oberfläkke

...

YSL

erklärt nicht ganz den drang in einer smokinghose zu zerschellen - aber wenn jemand eine in 46/48 übrighat - wärs schoen.

...

dinge die man meint vor dem ableben noch erledigen zu müssen.
das 2x schampanjer trinken. da es zu echtem nicht reicht inn rossman getigert und cremang gekauft. trotz vorfreude war mir das ungeliebte prickelgetränk verhagelt. auch mit cassis hats wie halbsaures muffige perlenbrause geschmeckt von der ich auf die klo-art unangenehm trunkenberührt werde.
nun noch frustrierter.

Photobucket

dinge mit denen die welt besser wäre

+ eine hämorrhoiden anthologie/lesebuch. cover beige und in sütterlin
+ eau de WD40

explorers suit biatch!

ah yes.....200 jahre körperbedeckung. heissa!
auschnitt aus ner 3 tlg. reihe von BBC4 über die savile row - die ich dass vergnügen habe mir nun zu gemüte zu führen.

die nerzhexe*


blöde arschlochkuh. never liked her, never will. und singen kannse auch nich! schaunse sich lieber das hier an - kam mit mindestens 4 liftings weniger aus.

(c) 2007 !

...

hah...jetzt weiss ich why I have such a crush on justin bond!
es trägt meine frisur*. und bei ihm macht es given the high heels einen schlankeren fuss. aber er kann sowas tragen. I stick to my rahmengenähte. dicke fesseln in schlanken rahmen. weine seit tagen über vermutlich vintage ballys bei xbay die eigentlich meine gewesen wären - aber der kontostand und meine zurückhaltung waren mir im weg. ein braun wie ein sonnendurchleuchtetes cognacglas - oh schmerzen auf meiner seele. vor lauter kummer beschlossen abzunehmen. so etwa 2.5 kg.
der entschluss bleibt solang bestehen bis ich mir hosen leisten kann die das vergessen machen oder mir minderjährig aussehnde volljährige (sangster!) zu füssen liegen. plötzliche blindheit ginge natürlich auch.

* bowie. low. albumcover. müsste mal wieder nachschneiden. aber dieses nachschneiden ist ja immer mehr experiment als zielorientiert. obs gut war kann ich immer erst monate später anhand von photos feststellen. leider nie rekonstruiertbar.

knapp daneben ist auch...

karohemd & zwei verschiedenfarbige schals zum kaschieren der körperfülle*?
gawd, I've become helmut!



*dabei scheitern und allenfalls affig aussehen ohyes!

fahrstuhlfahren mit alan rickmann ohne musik

hm
(not alan rickman, but my mowl)

oberflächlichkeiten

heute mann in mars gesehen! seit geraumer zeit beobachte ich ja die buisnessmen (russischer terminus) wenn sie in die mittagspause strömen. doch bei den freiwilligen und gezwungen anzugträgern tut sich ein nimmerschliessendes loch auf, das spätestens dann auffällt wenn sie nebenen italienischen*, russischen oder manchmal auch asiatischen touristen flanieren –sie sehen aus wie die letzten stilfreien idioten. solang sie noch jung und normalgewichtig sind zieht es sie nach outlettown, fürn hunnie spritgeld freun sie sich dann über den fuffie den sie beim boss anzug gespart haben – und so ein bossteil ist zur grundausstattung bei den berufsneuen auch keine schlechte sache, wie gesagt, da hat sich einiges getan. Lässt man jedoch den blick am mann nach unten gleiten, zu seinem wichtigsten teil, tun sich schlünde auf. karréformen, die deichmannherkunft kaum verleugnend, 20€ treter-elend! an all das habe ich mich fast gewöhnt, menschen in anständigen schuhen findet man maximal vor einem exclusiven abendevent, und über die wenigen ausnahmen freue ich mich – heute zB den marsmann. Sakko, milchschokoladenbraun, krawatte caramell-organge, dazu weisses hemd mit sehr unaufälligem ebenfalls caramellorangem check – hosen, ich erinnere es nicht genau entweder dunkleres braun oder schwarz – und dazu, gewagt aber funktionierte wunderbar, flechtlederschuhe – rahmengenäht, natürlich – eine seltenheit hierzustadt!
ich war enzückt, brinste greit und er zurück.
....
sie kennen das...da steht ihre hochzeit bevor und sie haben nichts! anzuziehen!

hier also eine kleine anregung zur kleiderspende

1. möglicherweise nicht die schlechteste idee ausserhalb der saison an sportjöppchen in tweed oder endlich einen anständjen cut aus dem frühen 20jhdt. - möglichst ohne lochfrass - zu denken. Denn nur mit einem solchen kann man so rennen, wie sonst nur mannthomas rennen wurde, setzte plötzlich regen ein, und keinen schirm dabei – das übrigens, direkte drohungen ans leben von hunden oder menschen ausgenommen, die einzige oppurtune gelegenheit zu rennen – denn der

2. schappoclakk sollja nicht nasswerden. ich bin mir zwar fast sicher, dass mir zylinder überhaupt nicht stehen, aber der drang nach einem solchen ist seit kindertagen ungebrochen - am liebsten halbhoch und im org. karton (S 54/55)

3. überhaupt hutschachteln, ich habe keine – und hüte ohne hutschachteln haben ist wie kaffee trinken&die falsche mutter haben.

4. das mit dem panamahut scheint ja in der jahreszeit, und mit meinem budget, nix mehr zu werden, wo ich doch nichtmal ein flatcap in meiner grösse und mildem sommerstöffchen (leinen, seegrass, etc) und farben bekomme (budget heisst: alles unter 5€)

5. tweed, tweed, tweed - dem klimawandel ignorant gegenüberstehen- knickerbocker, gern auch mit modischen strickbündchen, lieber jedoch mit knöpfen, gefüttert und ungefüttert, von der bundweite abgesehen (40cm) bin ich wenig wählerisch
jackets mit lederfleckerln (ohhhja) gemeinhin passt mir ganz gut eine herrengrösse 44, manchmal muss es eine 46 sein (natürlich harris-tweed, aus den 70ern, des taillennahmen schnitts wegen, in allem anderem sehe ich nur unnötig quadratisch aus)
6. und natürlich schuhe schuhe schuhe - in allen brauntönen - derzeit nat. sehr sehr gesucht:
two-tones, spectators..wie auch immer sie es nennen wollen, am liebsten mit leinengewebseinsatz (vint. allen edmonds, der leistenform wegen) und: balmoral boots. ich weiss nat. dass ich so was in etwa so häufig autrüge wie 30loch martens - aufwandtechnisch, aber gott, sie sind einfach zu schön! für den alltag fehlen immernoch jodhpur boots (uk 6-6.5/ us 7-7.5 / 39,5-40 standart also mittlere weite) und saddle shoes (1x beige, 1x weiss mit roter o. oranger sohle)
ballys hab ich immer noch keine, mit der marke verknüpfe ich die hoffnung sie schmiegten sich an meine problematischen füsse wie eine noch lebendige ziege, angebunden, melkviehisch auf der schulter mit der wampe liegt, an die man sich gleichzeitig lehnt. lehnen, legen, stützen.
rauhleder....ich habe nichts! aus rauhleder!

und da hab ich mich brav zurückgehalten und bin bei ziviler kleidung verharrt - andererseits, was sonst ist bekleidung als eine art uniform - die mal uniform, mal verkleidet wirkt. also mal angenehm, mal unangenehm auffällt, was nichts über die qualität der geschmackssicherheit des richtenden aussagt.

zu allem elend muss ich mein sinnen nun auch noch auf den kopf hasbethens ausweiten - der ist nämlich zeit seines lebens OHNE hut durchs leben gelaufen, und ich habe noch keine ahnung was ihm stehen könnte (denke an einen homburger) - natürlich ist dann nix mehr mit seinen o-ton 'ludenschläppchen' (italien. herkunft, noppensohle, phh!) leider ist hasbeth noch um ein vielfaches ärmer als ich und verfügt nicht über die hälfte meiner stilsicherheit *muharr*

accesoires: neue pfeife könnte ich gebrauchen, und eine lässig-unpraktische taschenuhr, hosen mit knöpfen für hosenträger, hosenträger et al (in grün am liebsten) – und dann fehlt mir wieder genau dazu das passende hemd – es ist ein niemals endendes elend, irgendwann zieh ich mich auf meine geschlechtliche vorherbestimmig zurück und erwerbe meine uniform wie alle anderen auch im aitsch&emm.
ausserdem eine aktenmappe – wobei hier zu sagen ist, dass mir hasbeth seine bree, die ich als recht passabel in erinnerung hatte, vermacht hat – woran ich ihn allerdings wohl noch einmal erinnern muss.
___
die italiens sind die besten. männer wie frauen, weit ü60, in gewagten farben - soviel würde und geschmack möchte auch ich dann mal ausstrahlen, mit buckel. oft quietsche ich leise in mich hinein, quere ich mit horst den platz vor der semperoper und ein bus hat gerade wieder einer ladung ihrer ausgespuckt.

hang zu menschen haben

über ihre bürgerlichen passionen für die sie keine worte haben, oder die ihnen zurecht zu plump für worte erscheinen, eine falschverstandene scham, oder ein so verstandener wem auch immer geschuldeter anstand...ich breitete ein leichentuch drüber, wenn ich eins hätte. so muss es ohne eins, und für sich stehen.

bitte achten sie nicht auf meine penis, er ist nur symbolisch

MUMARFAZR

haarscharf am betrachter vorbei,
ins weite wesentliche.

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from E.vAllesch [dreidel dreidel dreidel]. Make your own badge here.
lost/old flickr

ellenderanged.de

Keine Zielgruppe


Discover Buzz Fuzz!

bettelei

Paypalspenden und Amazongeschenke
haben sich erledigt.
Danke.

Aktuelle Beiträge

.. and she did
wenn meine meinung und die art meines denkens für...
RAS - 2008/12/22 19:38
kulturtipp
hedi slimanes photo diary zB teh doherty with some...
RAS - 2008/07/25 12:38
das einfache liegt manchmal...
das einfache liegt manchmal so nah. buh. I love myself...
RAS - 2008/07/22 12:39
the wackness. 1994. new...
the wackness. 1994. new york. und keine kids-vergleiche!...
RAS - 2008/07/19 18:50
einen mottennerz müsste...
einen mottennerz müsste man haben, immer staubig und...
RAS - 2008/07/19 17:57

Wutt?

 

Archiv

September 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

länger

kostenloser Counter

Credits

been

Online seit 5925 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2008/12/22 19:38

a.daily.cioran
aenderige
alte egen
athemovies
bettelei
blossertraumvomdenken
bolledigg
copypaste blogall
deutschsprech
duck 'n' cover
kunschd
lidderaduhr
mittelgrosses
musi 'n' so
notizen
oberfläkke
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren